Wind

Die Windenergie oder Windkraft ist eine erneuerbare Energiequelle. Dabei wird die kinetische Energie von Wind, also bewegten Luftmassen der Atmosphäre, technisch genutzt. Die Windenergie wird seit dem Altertum genutzt, um Energie aus der Umwelt für technische Zwecke verfügbar zu machen. Während sie in der Vergangenheit vor allem mit Windmühlen oder Segelschiffen genutzt wurde, ist heute die Stromerzeugung mitWindkraftanlagen die mit großem Abstand wichtigste Form der Windenergienutzung. Weitere moderne Nutzungsformen sind in der zumeist nichtkommerziellen Segelschifffahrt zu finden.

Ende 2015 waren weltweit Windkraftanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 432,4 GW installiert, davon 175 GW in Asien, 147 GW in Europa und 101 GW in Amerika.[1] Diese sind in der Lage ca. 3,7 % des weltweiten Strombedarfs zu decken.[2] 2014 lieferten die weltweit installierten Anlagen nach Zahlen von BP rund 706 TWh elektrischer Energie; entsprechend etwa 3 % des weltweiten Strombedarfs.[3] Auf guten Standorten sind dieStromgestehungskosten von Windkraftanlagen mittlerweile günstiger als die Stromgestehungskosten neuer Kohle- und Kernkraftwerke.

(Quelle Wikipedia)