Agenda 2024

 
SAVE DE DATE

26.September 2024


Nicht auf dem Berg
sondern im Berg!


Wir sind zu Gast im Internationalen 
Forschungs- und Versuchsstollen

Hagerbach Flums

Der Forschungscampus befindet sich im Inneren der Alvierkette. Ein spannender Ort mit diversen Labors, Testeinrichtungen und Versuchsanlagen, bei welchen an der Technik von Morgen geforscht wird! Ein Seminarraum und ein Restaurant runden das Angebot im inneren des Berges ab.

Das diesjährige Forum befasst sich mit dem Leitgedanken:

 «Wohin treibt das Energieschiff Schweiz und     wie können wir (alle) seinen Kurs beeinflussen?»

Es erwarten sie spannende Themen mit kompetenten Referenten und Podiums-Diskussionen rund um unsere Energiezukunft  

mehr zur Veranstaltung
Tagespässe



Übrigens:

«Keine digitale Plattform wird je den persönlichen Kontakt zwischen Menschen ersetzen können!»

 


Spannende Events und Veranstaltungen von
unserem Partnern aus dem Nachbarkanton 

(Besucher des Energieforums Flumserberg erhalten
20% Rabatt auf diese Veranstaltungspreise)


  Finanzierbarkeit der Energiewende

Dienstag, 9. April 2024

... mehr Info zu FEZ Event und Ausbildung

 


 

Energetische Sanierung als Chance
für Nachhaltigkeit und Rentabilität

Ort: Schulthess Maschinen AG
Landstrasse 37, 8633 Wolfhausen
Datum: Donnerstag, 18. April 2024
Zeit: 15.00 – 17.30 Uhr


mehr Info zu GNI Events und Ausbildung

 

 

 

 

EDITORIAL
zur aktuellen Lage:


 

Ein JA zum Stromgesetz für eine sichere und nachhaltige Schweizer Stromversorgung!

Das Gesetz schafft unter anderem neue Anreize für den weiteren Photovoltaik-Ausbau und bietet neue Möglichkeiten für die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten. Das Stromgesetz ist die Grundlage für den notwendigen raschen Ausbau der Solarenergie – primär auf Gebäuden und Infrastrukturen, ergänzt mit Anlagen mit hohem Winterertrag. So wird Solarenergie neben der Wasserkraft zum zweiten Standbein der Schweizer Energieversorgung.
Auch wenn es bei den Verordnungen noch Verbesserungen braucht: Das Gesetz ist ein Meilenstein, das für Innovation und sichere Rahmenbedingungen sorgt. Hier einige Massnahmen, die für den weiteren Ausbau der Photovoltaik und Windkraft von zentraler Bedeutung sind:

Lokale Elektrizitätsgemeinschaften (LEG) und virtuelle Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch (ZEV) erlauben den lokalen Handel mit Solarstrom unter Benutzung der Anschlussleitung und des öffentlichen Stromnetzes und damit die dezentrale Harmonisierung von Produktion, Speicherung und Verbrauch.

Dezentrale Stromspeicher mit und ohne Endverbrauch sollen vom Netzentgelt befreit werden. Dies wird die intelligente Integration von stationären Batteriespeichern und Elektroauto-Batterien in das Energiesystem deutlich beschleunigen.

Eine Mindest-Abnahmevergütung führt zu einer einheitlichen Regelung in der ganzen Schweiz.
Die Kosten für Netzverstärkungen und Anschlussleitungen werden auf nationaler Ebene verteilt.

Einführung einer gleitenden Marktprämie für Anlagen ab 150 kW. Kleinanlagen erhalten weiterhin die bewährten Investitionsbeiträge.
Der Netzzuschlagfonds soll sich temporär verschulden dürfen, womit Wartelisten und ein Stop-and-Go bei der Förderung vermieden werden.
Das neue Stromgesetz ist für den weiteren Ausbau der Photovoltaik in der Schweiz also von absolut zentraler Bedeutung. Es nimmt die wichtigsten Anliegen aus dem 11-Punkte-Plan von Swissolar auf. Swissolar engagiert sich deshalb in der Referendumsabstimmung vom 9. Juni gemeinsam mit einer breiten Wirtschaftsallianz für das Gesetz und empfiehlt ganz klar ein Ja zum Stromgesetz.


 

(Zusammenfassung von Swissolar)

  Auf vielseitigen Wunsch imer noch 
als Dauerbrenner auf unserer WEB Seite:

Wie sieht es aus in Sachen....

 Strommangellage?

 Interessante Links zu

Energie Indikatoren:

 

Füllungsgrad der Schweizer Stauseen (BFE)
Momentaner Stromverbrauch Import/Export (swissgrid)
Energie Dashboard des Bundesamtes für Energie